PRESSEMITTEILUNG GRENZLANDHAUS – ALTENGERECHTES WOHNEN

Betreutes Wohnen –

Belebung in Seifhennersdorf
Pressemitteilung von: Grenzland-Haus Grundstück im Zentrum von Seifhennersdorf mit Kulturdenkmal soll wiederbelebt werden

Rechtsanwalt und Unternehmer Thomas Oertner, selbst gebürtiger Seifhennersdorfer, will eine Projektgesellschaft gründen, die in der

Rumburger Str. 10 unmittelbar im Stadtzentrum von Seifhennersdorf eine Anlage zum betreuten Wohnen errichten soll. Zum Vorhaben gehören etwa 15 1- und 2-Raum-Wohnungen sowie eine Einrichtung für die Tagespflege von Senioren. Des Weiteren soll das vorhandene Umgebindehaus saniert und danach u.a. als Arztpraxis genutzt werden.

„Wir wissen, dass es ein schwieriges Projekt ist und wir stehen noch ganz am Anfang. Gespräche mit vielen Partnern und unser auf den Bedarf abgestimmtes Konzept machen uns aber optimistisch. Alle Zeichen stehen auf Start“, sagt Thomas Oertner.
Die Idee zum Projekt lieferte ein vom WindmühlvereinSeifhennersdorf e.V. in Kooperation mit der Interessengemeinschaft „Lebendiges Seifhennersdorf“ 2015 organisiertes studentisches Projekt, bei welchem verschiedene Entwürfe zu einem solchen Vorhaben erarbeitet wurden. Architektin Friederike Cieslak, die Leiterin dieses Projektes, machte Thomas Oertner mit den Entwürfen bekannt. Bereits bestehende Erfahrungen als Geschäftsführer einer Projektentwicklungsgesellschaft im Bereich Immobilien für Altenpflege führten dann zu einer eingehenden Prüfung des Vorhabens, mit dessen Umsetzung nunmehr begonnen werden soll. Baubeginn könnte im Frühjahr 2017 sein. Das Vorhaben soll unter dem Namen Grenzland-Haus umgesetzt werden.

Grenzland-Haus
Ein Projekt von Thomas Oertner
Rosa-Luxemburg-Str. 11, 02782 Seifhennersdorf
Tel.: +49-3586-3901220
Fax: +49-3586-3901223
info@grenzland-haus.de

Diese Pressemitteilung wurde am 11. August 2016 –um 9.30 Uhr auf openPR veröffentlicht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*